© 2019 Frank Motortechnik
NSU Motoren waren bis jetzt eher Passion als Business. Leistungsstarke, standfeste Motoren sind sehr zeitaufwendig. Änderung von Ventilgröße und –winkel, sowie Nockenwellenlagerdurchmesser sind u.a. notwendig um zumindest die Leistungen zu erreichen von denen viele aus alten Zeiten erzählen. Die Teile jedoch, oder die noch vorhandenen Kopien aus dieser Zeit, sind nicht erforderlich. Hier kommen für den ernsthaften Wettbewerbseinsatz modernere Kolben und Nockenwellen nach heutigen Erkenntnissen zum Einsatz. Nockenwellen mit 336 Grad und mehr  haben hier nichts zu suchen. 1300er Strassenmotoren liegen bei 90-105 PS je nach Aufwand. Ein standfester Rundstreckenmotor nach Anhang K liegt bei ca. 115 PS plus - auf der Bremse und ohne Phantasietemperaturkorrekturen. Diesen Winter gibt es wieder etwas Entwicklungsarbeit, dann evtl. auch etwas mehr Leistung. Grundsätzlich werden bei allen Motoren die Lagergasse und die Pleuelgrundbohrungen nachgearbeitet, insgesamt bekommen alle Lager etwas weniger Laufspiel. Erforderlich sind gute TT Köpfe und Kipphebel. Alles andere läßt sich aufarbeiten oder erneuern.

NSU