© 2019 Frank Motortechnik
Einer der Schlüssel für Topmotoren ist das Zusammenspiel der Komponenten. Lager- sowie Kolben- und Ventillaufspiele sollten auf mind. 1/100 mm genau ausgelegt werden können. Ich bearbeite deshalb nahezu alle Komponenten selbst. Umfangreiches Equipment und Erfahrung ist unerlässlich. Das Herz ist dabei der eigene stationäre Prüfstand, rechnergesteuert und mit der üblichen Datenaufzeichnung, mit ausreichend Rerserven für Luft- und Wasserkühlung sowie Lüftung. Gut für mind. 1000 PS und 11000 U/min. Bis auf das Schleifen von Kurbel- und Nockenwellen kann deshalb alles im Haus stattfinden, u.a: - Block bohren und honen - Pleuelgrundbohrung und -auge honen - Ventilsitze anfertigen und einbauen - Ventilsitze bearbeiten - Ventile aus Rohlingen anfertigen - Ventilführungen anfertigen, einbauen, reiben oder honen - Kanalbearbeitung - Kanalform an der Fließbank optimieren - Anfertigung des Motorkabelbaums - Abstimmung von Vergasern und freiprogrammierbaren Einspritzsystemen - Abstimmung von Auspuffkrümmerdurchmesser u. Länge
Motortechnik